YouthBridge ist ein Projekt der Europäischen Janusz Korczak Akademie in dem Jugendliche unterschiedlichster Herkunft, Muttersprache und Religion ein zweijähriges Leadership-Programm absolvieren. Mit dem neu erworbenen Wissen und Können setzen die Jugendlichen eigene soziale, mediale und kulturelle Initiativen um und bauen Brücken zwischen verschiedenen Communities. YouthBridge schafft in München Vielfalt, Kreativität und Miteinander und bekämpft Hass, Ausgrenzung und Radikalisierung!

Europäische Janusz Korczak Akademie e.V.
Sonnenstraße 8
80331 München

Telefon: +49 (0) 8937946640
Telefax: +49 (0) 8938902450

E-Mail: info@ejka.org

Neues von YouthBridge

11 hours ago

YouthBridge München

SERAPHINE

Hey, ich bin Seraphine und schon seit 18 Jahren auf dieser Welt zuhause. In mir kommt so einiges zusammen: Meine Wurzeln sind in Slowenien, Uganda, Kongo, Deutschland ... Aber eigentlich ist doch die Frage, wer woher kommt, nicht so wichtig. Wir sind alle vom selben Planeten. An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass ich als Kind und teilweise immer noch mit Vorurteilen zu kämpfen habe. Farben sind relativ! Jeder sieht Farben anders und ich mag sie alle! Die Gabe, aufmerksam zuhören zu können, hat mir schon früh geholfen, vieles zu verstehen. Diese Gabe macht es mir leicht, mich in andere Menschen hineinzuversetzen, weshalb ich mich mit allen verstehe. Doch ich möchte nicht „nur“ zuhören, sondern auch gestalten, deshalb bin ich bei YouthBridge! Wir arbeiten hier an verschiedensten Projekten und versuchen, das, was uns in der Welt nicht gefällt, zu verbessern.
#youthbridge #youthbridgemunich #weltverbessern #wirbauenbrücken
... See MoreSee Less

View on Facebook

4 days ago

YouthBridge München

Wir erleben zur Zeit wieder viele Gefahren für die Demokratie, die in verschiedensten Formen geschehen. Heute nähern wir uns der Gefahr der Geschichtsrelativierung an. Wer kennt Jana aus Kassel nicht, die über ihre Leiden und Einschränkungen in der Corona-Pandemie fabulierte und sich mit Sophie Scholl verglich, die als überaus mutige studentische Widerstandskämpferin der Weißen Rose gegen den Nationalsozialismus zum Tode verurteilt wurde. Wir bei YouthBridge haben uns unmittelbar nach diesem Skandal bei einem Online-Treffen ausführlich mit der Geschichtsrelativierung beschäftigt. Mit etwas Abstand zu der gesellschaftspolitischen Diskussion im Dezember möchten wir unsere Gedanken mit euch teilen: Geschichtsrelativierung kommt immer vor, nicht nur aktuell. Deswegen müssen wir immer wachsam sein. Eines der berühmtesten Beispiele ist die Relativierung oder Leugnung der Kriegsverbrechen der NS-Diktatur. Geschichtsrelativierung ist eine Form von Geschichtsrevisionismus, um eine Art Deutungshoheit über die Vergangenheit zu erlangen. Das heißt, dass versucht wird, die Geschichte einer eigenen Ideologie anzupassen. Dabei werden Fakten missdeutet oder den Absichten der jeweiligen Ideologie angepasst. Das kann durch soziale Bewegungen entstehen, aber auch in der Wissenschaft (alternative Fakten und Geschichtsfälschung). Umso wichtiger ist es daher, sich bei vertrauenswürdigen Quellen zu informieren und in einer Welt voller Ungerechtigkeit für gute Werte einzustehen. Dafür stehen wir bei YouthBridge! #youthbridge #youthbridgemunich #geschichtsrelativismus ... See MoreSee Less

View on Facebook

5 days ago

YouthBridge München

52. JULIAN
Hallo, ich bin Julian. Ich bin seit Kurzem Teil von YouthBridge. Von dem Leadership-Projekt hat mir meine Mama erzählt und, zugegeben, ich dachte zunächst, es wird etwas fad. Doch schnell wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Wir als junge Erwachsene entwickeln gemeinsam Projekte, die mit kleiner Unterstützung so schnell wie nirgendwo anders Gutes bewirken. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und die Projekte sind sehr vielfältig. Da ist für jeden etwas dabei! Ein Thema, das mich als leidenschaftlichen Aquascapingisten besonders interessiert, ist die Umwelt. In meinen drei Aquarien zuhause ist das Wasser kristallklar, doch in den Meeren dieser Welt sieht es nicht so sauber aus. Ich würde gerne das Unter-Wasser-Atmen beherrschen, doch zuerst sollten wir es schaffen, dass es die Meeresbewohner problemlos können. #youthbridge #youthbridgemunich #wirbauenbrücken #umweltschutz
... See MoreSee Less

View on Facebook

1 week ago

YouthBridge München

KYRA
@kyradabek

Ich möchte Menschen auf die Massentierhaltung und deren Folgen für Mensch, Natur und Tier aufmerksam machen. Ich möchte ein Projekt starten, das Menschen das Verständnis für Tiere nahebringt. Im Allgemeinen möchte ich nachhaltig verbessern, dass Menschen die Welt auf Augenhöhe sehen - nicht nur sich selbst, sondern auch andere Lebewesen. Ein Mensch sollte sich weder einem anderen Menschen noch einem Tier überlegen fühlen.
Ich sehe das Leadership-Programm YouthBridge als Möglichkeit, meine Interessen zu verfolgen und endlich meinen eigenen Weg zu gehen. Ich möchte auch neue Themen kennenlernen, um spannende Diskussionen führen und meine Stimme erheben zu können. Dass ich bei YouthBridge Menschen kennenlernen konnte, die meine Interessen, meine Neugier, meinen Ehrgeiz mit mir teilen, stimmt mich optimistisch und schenkt mir das Selbstbewusstsein, zu handeln. #youthbridge #youthbridgemunich #wirbauenbrücken
... See MoreSee Less

View on Facebook

1 week ago

YouthBridge München

Verschwörungsmythen gibt es leider wie Sand am Meer. Sie verbreiten sich rasant im Internet und der große Raum für Spekulationen, den die Corona-Krise bietet, wird zum Nährboden für viele weitere Mythen. Daher hat YouthBridge ein Projekt gegen Verschwörungsmythen gestartet. Wir haben zunächst Techniken kennengelernt, wie wir gefälschte Quellen und Informationen erkennen können. Im weiteren Projektverlauf starten wir eine Öffentlichkeitskampagne.
Bei unserem heutigen Treffen haben wir zudem die Anthologie „#Antismetismus für Anfänger“ besprochen, ein Buch, in dem zahlreiche Künstler aus Deutschland, den USA und Israel das Thema Antismetismus aufbereiten und mit tiefgründigem Humor zeigen, wie haltlos antisemitische Verschwörungsmythen sind. #verschwörungstheorie #youthbridge #youthbridgemunich
... See MoreSee Less

View on Facebook